28.11.2017

Produktive Diskussionen an der Bundesversammlung

Foto von 15 jungen Menschen in Jacken vor einer Glastür

Teilnehmer der Bundesversammlung vor der ÖDP-Bundesgeschäftsstelle. Foto: Jürgen Osterlänger

Am 25.11.2017 trafen sich die Mitglieder der Jungen Ökologen zur Bundesversammlung im Greifensteiner Hof in Würzburg. Der Vorsitzende, Christian Stadelmann, berichtete zuerst über die Aktivitäten der JÖ im vergangenen Jahr. Besonders hervorzuheben ist das Engagement der JÖ Oberpfalz, das Seminarwochenende 2017 in Würzburg sowie die Fahrt nach Brüssel. Auch für das kommende Jahr wurden einige Aktionen geplant, darunter eine Fahrt nach Straßburg zum Europaparlament.

Im weiteren Programm wurden Anträge über das Mitspracherecht der JÖ innerhalb der ÖDP und die Organisation der thematischen Arbeit bei den Jungen Ökologen diskutiert. Es wurde beschlossen, dass sich Arbeitskreise weiter mit strittigen Themen auseinandersetzen sollen, deren Diskussion auf der Bundesversammlung nur angerissen werden konnte. Auf diese Weise besteht auch für mehr Mitglieder die Möglichkeit, ihre Gedanken einzubringen.

Mit vielen Ideen und Zukunftsplänen wurde die Versammlung am späten Nachmittag beendet. Man war sich einig, dass sich die JÖ kontinuierlich verbessert. Die Mitgliederzahlen haben sich seit der letzten Bundesversammlung verdoppelt, der Vorstand war aktiv und die regionalen Gruppen bewiesen, dass sich auch junge Menschen für Politik interessieren.