07.05.2018

Erfolgreicher Parteitag mit positiven Ergebnissen für die JÖ

Am Wochenende fand der 54. Bundesparteitag der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) in Aschaffenburg statt. Natürlich waren die Jungen Ökologen (JÖ) mit mehreren Mitgliedern ebenfalls vertreten.

Wir freuen uns sehr, dass Jan Altnickel – wie unsere Bundesversammlung im November 2017 empfohlen hat – als Beisitzer in den Bundesvorstand der ÖDP gewählt wurde. Er ist unter anderem angetreten, um Bundesvorstände von ÖDP und JÖ miteinander zu vernetzen und uns in der ÖDP zu vertreten. Wir müssen ihn zwar aus Altersgründen aus der JÖ verabschieden, freuen uns aber auf eine weitere Zusammenarbeit mit ihm in seinem neuen Amt. Mit Sebastian Högen wurde außerdem ein weiteres Mitglied in den Bundesvorstand der ÖDP gewählt, der die Jungen Ökologen bereits in der Vergangenheit unterstützt hat und daher unsere Aufgaben und Probleme sowohl kennt als auch in seiner Arbeit im Vorstand berücksichtigen wird. Zudem haben weitere Mitglieder des neu gewählten Bundesvorstands uns ihre Unterstützung zugesagt. Auch wir als Jugendorganisation wollen durch unsere Arbeit den Vorstand unterstützen, um so gemeinsam den Weg in eine ökologischere und fairere Welt zu ebnen.
Alles in allem freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand. Wir sind überzeugt, dass wir gegenseitig voneinander profitieren werden.

Ein Dank gilt an dieser Stelle Werner Roleff. Im Laufe des Bundesparteitages hat er sich als Delegierter mehrmals engagiert für die Belange der JÖ eingesetzt. So konnte er u.a. mehrere neue Fördermitglieder für unsere Organisation gewinnen. Die zusätzlichen Mittel werden wir in Zukunft einsetzen, um unsere Aktivitäten auszuweiten und weitere junge Menschen für ökologisch-demokratische Politik zu begeistern.